politische Ansichten Sommerhit
Startseite >> sie befinden sich momentan auf der Seite: ▼

"ein Land in dem wir gut und gerne leben?"



Fragetext

Merkelislam Ist DAS (hier links) der hinnehmbare "geringe" Preis für die Sicherheit aber tausender Flüchtlinge? ... mit den Worten: "der Islam gehöre zu Deutschland" stemmte sich unsere Kanzlerdarstellerin Merkel erst kürzlich noch gegen Horst Seehofers gegenteilige Aussage ("der Islam gehört nicht zu Deutschland"), und unterstützt somit auch weiterhin das Zuwandern von Flüchtlingen, durch derer prähistorischen tief islamisch geprägten Ansichten doch erst, viele Deutsche ihr Leben lassen mussten, verletzt oder vergewaltigt wurden. Das hat nichts mit dem Islam zu tun? DOCH! Wenn ein wildgewordener Machetenmigrant bei seiner Attacke "allahu akbar" schreit, hat DAS sehr wohl etwas mit Islam zu tun. Ebenso auch die allermeisten anderen Taten, die inzwischen weit verbreitet überall in Deutschland durch islamische Asylanten und Flüchtlinge stattfinden denn: Deutschland und seine vermeintlichen Bessermenschen - die aufgrund ihrer Naivität und Unkenntnisse immer wieder das Massenzuwandern abfeiern, befassen sich, geblendet von Menschenrechten und humanitärer Hilfen, leider immer nie auch mal damit, von woher eigentlich all diese angeblichen Hilfebedürftigen Leute kamen und welches Leben sie zuvor lebten. Es scheint offenbar völlig egal zu sein, für welche Art Gesinnungsprägungen man hier die Arme ausbreitet. Wenn diese Menschen aus Syrien, dem Irak, dem Iran, Afghanistan oder vielen afrikanischen Ländern hierher nach Deutschland kommen, haben sie zuvor fast in ihrer Gesamtheit tief verwurzelt nach islamischen Vorgaben gelebt und sind seit ihrer Geburt eben auch entsprechend tief islamisch geprägt. Da kommen Menschen zu uns, die von freiheitlichen Rechten und Selbstbestimmungen in ihrem Leben noch nie etwas hörten, Menschen eben... die sich durch für uns seit Generationen geschaffenen Umgang mit Frauen und deren Rechten mal überhaupt nicht anfreunden können ...für die das Frauenbild eines ist, nach welchem sich die Frau dem Manne unterzuordnen hat.
Nationale und Internationale Menschenrechte auf die man sich immer wieder gern stützt um kulturfremde inkompatible Leute hierher zu holen, bilden immer den anfänglichen Grundbaustein auf diesen aufbauend man immer wieder Menschen unterschiedlichster kultureller Prägungen zusammenwürfelt ohne auch nur mal annähend darauf zu blicken, das man Menschen zeitlich erheblich voneinander abweichender evolutionärer Entwicklungen, nicht einfach mal nehmen kann, und sie aus ihrer Welt in eine wahrscheinlich um Generationen weiterentwickelte Gesellschaft hinein integrieren kann. Die Ergebnisse hieraus, erfahren wir verstärkt seit 2015 immer wieder in allen Teilen Deutschlands. Kriminalstatisik Und immer wieder versucht unsere Regierung und deren sich für Besser haltendes Gefolge, jegliches zuwanderungsbedingtes Unverhalten auch noch mit den fadenscheinigsten Begründungen zu erklären - was fast schon wie Entschudigungen für abscheulichste Verbrechen wirkt. So z.B. versucht man Randale und Krawalle der Asylanten untereinander in den Unterkünften damit zu rechtfertigen, das der beengte Raum zu Aggressionen führt, was aber tatsächlich keinen anderen Hintergund hat als das diese dort untergebrachten Leute einen erheblichen Mangel an Selbstbeherrschung inne haben. Im Wahne humanitärer Hilfeleistung will man einfach nicht sehen, das mit all den jetzt neuen kulturfremden Leuten eben auch ein tiefsitzender Islam ins Land hinein kommt, den wir anhand des mittlerweile seit jetzt Generationen bei den hier lebenden Muslimen ausgedünnten Islams, so intensiv gar nicht kennen. Da kommen Männer, die sich in tiefsitzendem Zwangsglauben an den Islam allen Frauen gegenüber für höherwertig halten und die noch mindestens 40 Jahre davon entfernt sind, zu ertragen und damit umzugehen, das Frauen hier in Europa gleichberechtigt sind und eigene Entscheidungen treffen können/dürfen/sollen.
Merkel holte Deutschland den tiefislamischen Orient ins Land... und damit mithin Menschen, für die solche Korangebote wie Sure 4:34 (die Frau ist weniger wert als der Mann) oder Sure 24, Vers 31 (Kleiderzwang) oder Sure 4, Vers 89 (Verachtung Ungläubiger) noch eine Art Lebensbedingung bedeuten. So jammert man aber mittlerweile aktuell daüber, das sich Muslime und Juden hier in Deutschland nicht vertragen ...verweigert aber beharrlich, das dies unmittelbar im Zusammenhang steht, mit eben des Import's frischem tiefgründigem Islams direkt aus dem tiefsten Orient und afrikanischen Ländern. In der Hauptsache aber scheint es wohl wichtig zu sein, sich human zu geben und an Menschenrechten festgehalten zu haben .... ob unser Land damit dann untergeht, weil es eben diesen importierten Kulturen nicht gewachsen sein wird, scheint irgendwie zweitrangig zu sein. Politversagen Verschiedene Zuwanderungsgegner haben sich - wie jetzt hier auch Politversagen - die Mühe gemacht, um gleich eine Vielzahl krimineller Vorkommnisse durch Asylanten und Flüchtlinge aufzuzeigen. Hier jetzt die Seite von Politversagen mal als Beispiel. Das Aufzählen von mittlerweile in ganz Deutschland begangener Straftaten die mit der Massenmigration einher gehen, wäre inzwischen unendlich. Nach der blutigen Messerattacke auf eine 24-Jährige in Burgwedel befindet sich der 17-jährige Verdächtige in Untersuchungshaft, die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Syrer Abdalla M. kam als Flüchtling nach Deutschland um Schutz zu suchen. Kein bedauerlicher Einzelfall mehr! Und auch selbst dann noch, wenn ein Täter ein Asylant oder ein Flüchtling ist, stellt man sich zum Schutze vor Rassismus gegenüber seiner übrigen syrischen "Kollegen" eher noch VOR den Täter und bildet wie aktuell in Kandel gar noch solidarische Lichterketten und veranstaltet Gegendemos gegen Menschen, die sich emotional gegen solche Art Zuwanderungen stellen. Deutsche regierungskonforme Mitbürger, die nichts begreifen und stattdessen wohl den 1000sten Einzelfall zählen und die immer noch der Meinung sind, das wären keine Ergebnisse der Massenzuwanderung. Burgwedel Hier ...Frau Merkel ... schau ihn Dir an. Der wird grade vom Mädchenabstechen in Burgwedel abgeführt. Wieder mal einer DER syrischen Flüchtlinge, mit genau DEM Islam in den Knochen, mit welchem solcher Art Menschen Respektlosigkeit, Gleichgültigkeit und religiösen Narzissmus ausleben. Syrische Flüchtlinge, die auf humanitäre Hilfe was scheissen ....denen es von Anfang an nur darum ging, die Zustände im eigenen Land dazu zu mißbrauchen, um in die Sozialsysteme Deutschlands zu gelangen. Menschen, die Deutschland und ganz Europa an der Nase herum führen und unsere Regierung merkt das nicht mal. Und dann immer wieder die fast tägliche Dosis an Meldungen über deutschlandinkompatibles Unverhalten immer wieder Asylanten und Flüchtlinge betreffend. Ob Mord,Totschlag, Vergewaltigung, Raub oder Drogenhandel ... irgendwas ist immer. Gekommen aus dem Orient und aus Afrika ...nicht um hier Schutz zu suchen sondern schlichtweg um zu bleiben seine kriminelle Charakterprägung auszuleben. Menschen, denen Regierung und seine bürgerliche Gefolgschaft immer gern Hilfebedürftigkeit anlasten und die jede Form an Unverträglichkeiten versuchen schön zu reden. Inzwischen tobt der vermeintlich zu Deutschland gehörende Islam auch schon an deutschen Schulen. Hatte man tatsächlich angenommen Menschen mit noch tiefverankerten islamischen Prägungen könne man einfach mal so integrieren ...sie in Schulen und Lehrstätten schicken? Hatte man tatsächlich angenommen, Leute die "gestern" im eigenen Land noch jeden Ungläubigen womöglich getötet hätten, "heute" an die Hand nehmen kann und sie hier in Deutschland plötzlich nach einem Islam unseres Wunsches entsprechend leben würden? Zum Vergleich mal: man kann genauso wenig auch indogene Völker aus indonesiens Büschen heraus nehmen und sie in Frankfurt in die Innenstadt stellen und dann erwarten, sie würden sich schon anpassen. Lehreralarm Aber genau diese Form von einer Art Umsiedlung praktiziert man mit den Asylanten und den Flüchtlingen, die nunmal aus ganz anderen Gründen wie aus freiwilligen Bildungswünschen oder beruflichen Veränderungen das Land zu wechseln, hierher geholt wurden. Im Hinblick darauf, braucht man sich wirklich nicht wundern über die vielen kleinen Messerstecher, die nie was anderes im Kopf hatten als tiefsitzenden islamischen Narzissmus, der nunmal zuläßt, das ein solcher Mensch wegen einer nicht vertragenen Ehrverletzung auch schnell mal jemanden absticht. Und man solle bitte nicht pauschalisieren, heißt es? Ehrverletzen Sie doch mal einen solchen frischen islamischen Syrer. Dann wird man schnell erfahren wozu die, die man nicht pauschalisieren solle, fähig sein werden. In solchen Momenten dann, werden kulturelle Unterschiede schnell deutlich. Eine Gefahr, die man auch bei der Heranerziehung von Kindern und Jugendlichen für Fremdenempathien in all den eigens geschaffenen sog. Begegnungsstätten nicht wahrnimmt, in denen freundschaftliches Verkuppeln auf den Tagesplänen steht. Der wohl aktuellste Fall von Mord aus Ehrverletzung ist wohl Kandel. Eltern sollten wohl eher mal davor gewarnt werden, das ihre Mädchen in Schulen und Begegnungstätten mitunter nichts anderes werden als billige Flüchtlingsnüttchen, ordentlich durchgeknallt von Asylanten und Flüchtlingen die - wie man seit Kandel weiß - nicht selten etliche Jahre älter sind als die Kinder und Jugendlichen.
Dieser Bereich bei Toleranzgrenzen.de jedenfalls, könnte wahrscheinlich noch dreimal so lange sein wie jetzt bis hierhin. Ausführungen zu einem Islam der eben NICHT zu Deutschland gehört, wären wahrscheinlich unendlich lang. Aber wahrscheinlich wird sich auch nichts ändern. Deutschland ist sich der Tragweiten aller flächendeckender Besiedlung durch einen urzeitlichen Islam nicht bewusst ... in 30 bis 40 Jahren wird dieses Land nicht wieder zu erkennen sein und Ähnlichkeiten aufweisen, wie wir sie jetzt noch nur von einer Orientreise her kennen. Wenn die Entwicklung nicht schlagartig aufgehalten wird, sollen heute DIE Menschen froh darüber sein, die hinsichtlich ihres Alters DAS dann nicht mehr miterleben müssen.

(Bilder-Quelle: Getty-Images, pixabay, Google per lizenzfrei, Bildzeitung, Politversagen)






Wachstum und das Ausbreiten bestimmter Religionen muss verboten werden