politische Ansichten Infoecke
Startseite >> sie befinden sich momentan auf der Seite: ▼

Fundstücke aus dem Internet



Französische und Italienische Zustände bald auch bei uns in Deutschland? Jetzt auch hier wieder: Videodokumente für die es KEIN Drehbuch gab. Einfach mal so mitten aus dem Leben gegriffen, zeigen uns auch diese beiden Videos den Unterschied zwischen Mensch und Mensch. Wer tatsächlich glaubt das man im Hinblick auf Menschenrecht hier nur lediglich zwischen kriminell und Nichtkriminell zu unterscheiden hat, befindet sich wahrscheinlich aber sowas von im Irrtum. Wütende Neger in Italien ... nicht das erstemal das solche Bilder in Umlauf geraten, mit denen uns gezeigt wird, wie weit solche afrikanischen Neger hinsichtlich ihrer offenbar immer noch ausgerägten Tendenzen zu wilder Horderei tatsächlich noch von einer europäischen Sozialverträglichkeit entfernt sind. Menschen also (?) ... wohl nur in biologischer Hinsicht! Im zweiten Video zu sehen: Mittlerweile Alltag in Paris. Inmitten dieser tollen Stadt bekämpfen sich nun täglich Moslems mit der Polizei und den Bürgern. Und die Presse schweigt hierzu. Solche Bilder sollte man sich wirklich mal ansehen, da werden Unterschiede zwischen Tagesschau und Bildzeitung aber mal ganz schnell deutlich. Vielleicht werden solche Szenen auch bewusst nicht gezeigt um die Bevölkerung nicht zu beängstigen aber ganz sicher werden solche Szenen mit DER Absicht nicht gezeigt, um des Volkes bisherige Solidarität, Toleranz und Fremdenfreundlichkeit nicht auf die Probe zu stellen und ggfs. zu gefährden. Höchstwahrscheinlich zum Schutze der beinahe Minderheiten sich ordentlich benehmender Migranten will man nicht zeigen, wie eben die andere Seite aller Massenasylzuflucht in GANZ Europa aussieht. Nicht mehr wirklich in ganz Europa, denn Ungarn zumindest hat mit seiner Politik jeder migrativen Gewaltexzession einen Riegel vorgeschoben. Davon ist der Rest Europas nicht mal nur weit entfernt sondern befindet sich eher in dem Status des genauen Gegenteils und führt die einzelnen Länder im Namen von europäischen und Internationalen Menschenrechts- und Genfer Flüchtlingskonventionen sowie sog. Schengenabkommen etc. etc. massiver nachteiliger und bevölkerungsgefährdenden Veränderungen zu, wodurch Europa zu vertrostlosen droht, wenn solche Zustände noch mehr Überhand nehmen.




Asisiedlung Nr.1 Asisiedlung Nr.2 Sanierung Asbest

"die Deutschen werden für uns Häuser bauen..." schallte es von Syrien bis zum Sudan und so machten sich 100tausende auf den Weg, um der durch bereits in Deutschland eingetroffenen Asyanten im Orient verbreiteten SMS genau diesem Inhalt zu folgen. Und es ist noch nicht mal gelogen, wie das Video zweifelsfrei unter Beweis stellt. Und nicht nur wie im Beispiel Willich, werkelt man überall im Land an solchen neuen Häusern herum, die an moderner und neuzeitlich aktuellster Bauweisen wohl kaum noch zu toppen sind, was Ausstattung und Wohnkomfort betrifft. Nur das Beste vom Besten für die, die noch nicht solange hier leben und damit für DIE, die noch nicht EINEN Handschlag etwas für dieses Land beigetragen haben. Sie brauchen nur kommen und mit einem geldgeiernden Rechtsanwalt ein Bleiberecht einklagen... dann klappts auch mit dem niegelnagel neuen Häuschen - einem Traum, der für so manche Einheimische Bürger aber nie in Erfüllung geht. Millionen Deutsche leben in asozialen herunter gekommenen Wohnsiedlungen oder in sonstigen maroden Altbauwohnungen die nicht selten sogar noch solchen Bestandsschutz genießen, das ein Leben mit veralteten elektrischen Anlagen und Installationen dort oft zum lebensgefährlichen Abenteuer wird. (fehlende Erdungen, klassische Nullungen, kein FI-Schutz um nur mal ein paar Beispiele aus eigener Berufserfahrung zu nennen) So leben Millionen einheimische Bürger zwischen abbröckelndem Wandputz, gesundheitsgefährdenden Schimmelproblemen und Mauerwerken in denen kein Nagel mehr Halt findet. Von zugigen Fenster, Türen und mangelnden Isolationen und verbautem krebserregendem Asbest gar nicht erst angefangen, darüber zu erzählen. die Flüchtlinge nehmen uns doch nichts weg ...heißt es immer und tatsächlich, in diesem Fall trifft diese Aussage vollkommen zu. Das was alt und verlebt und mit den Jahrzehnten versifft ist, wird den Deutschen tatsächlich nicht weggenommen ...da baut man lieber neu, für all die Fremden und belässt die alten Ruinen dem Deutschen. Asylanten und Flüchtlinge werden also bevorzugt behandelt ...möglicher Weise könnte es ja zu Rassismusvorwürfen gegen Deutschland kommen, wenn der Flüchtling in einer alten Wohnung leben müsste wenn man stattdessen für die Einheimischen erstmal neuen Wohnraum schaffen würde. Und genau DAS scheint offensichtlich der Grund zu sein, weswegen man Asylanten und Flüchtlinge hier in Deutschland grundsätzlich in vielen Bereichen bevorzugt behandelt. Und da wundert man sich in Deutschland über Fremdenhass? ... wenn es zu solchen Aussagen kommt wie: "diese neuen Häuser und Wohnungen würden dem Deutschen ja auch zur Verfügung gestellt sobald die Flüchtlinge wieder in ihre Heimat zurück gekehrt seien". Damit macht man den Deutschen im eigenen Land zum Mensch zweiter Klasse und der Deutsche kriegt das natürlich mit und immer noch fordert man ihm Toleranz und Solidarität und Mitgefühl für Leute die bevorzugt werden ab... das Fremdenhass salonfähig wird, darüber sollte sich dann keiner wirklich wundern.




Immer wenn man denkt es kann nicht schlimmer kommen... Das dieses grüne Unding noch nicht längst abgewrackt wurde, stellt so manchen vor eine Rätselfrage. Was die hier im Video von sich gibt kann ja nur beweisen, das ein Mensch auch mit Hirntot noch lebensfähig ist. Man weiß ja nicht wirklich was die geritten hat, aber offensichtlich schien ihr zu gefallen, wenn dies orientalischer Abstammung gewesen war. Ein syrischer Bundeskanzler? ...vielleicht auch noch ein saudischer Bundespräsident und Beduinen und Tuareg als Polizeibeamte, dann sind wir wirklich schnell bald da, das wir uns hier nur noch mit Knüppeln gegenseitig die Schädel einhauen und unser Land bald aussieht wie solche Länder, aus denen man bislang immer gern nach Deutschland floh. Gehts noch? Unfassbar, was die Frau da von sich gibt.




Woran erinnerten uns solche Scenen nochmal? Ach ja... wer meine Meinung und Gedanken zum Thema "Refugees" aufmerksam gelesen hat, könnte drauf kommen. Auch hier wieder, wohl typisch afrikanisches Wut- und Zerstörungsverhalten und wer denkt, das afrikanische Flüchtlinge ihre afrikanisch kulturellen Charaktereigenarten abgelegt und zurück gelassen haben, wenn sie zu uns nach Deutschland geflohen kommen, könnte sich durchaus irren. Hier im Film wüten sie wegen einer H&M Werbekampagne mit der ein Negerkind ein T-Shirt mit der Aufschrift "coolster Affe im Dschungel" trug und man jetzt damit Rassismus herleiten will. Was den Jungen betrifft, so sollte man da sicher von einer Entgleisung sprechen für die der Junge nichts kann.... WER jedoch die "coolsten Affen im Dschungel" wirklich sind, zeigt sich allerings aktuell im Video in der Filiale bei H&M.

(Bilder-Quelle: Getty-Images, pixabay, Google per lizenzfrei, Facebook, Youtube)






Toleranzgrenzen nimmt KEIN Blatt vor den Mund