politische Ansichten
Sommerhit
Startseite >> sie befinden sich momentan auf der Seite: ▼
Ansichten, Meinungen und Artikel anderer Bloggerseiten


Deutschlandrettung Bei dem berühmten Satz der Bundeskanzlerin von Deutschland Frau Dr. Angela Merkel „Wir schaffen das?“ fehlt allerdings der zweite Satzteil …… Deutschland zu ruinieren! Das Problem ist, den Untergang von Deutschland aufzuhalten oder zu verhindern ist nicht mehr möglich, weil alle Weichen dafür falsch gestellt sind. Der Zug fährt auf dem Gleis der Vernichtung, ist nicht mehr zu stoppen, ein Zugführer ist nicht vorhanden, die Bremsen sind ausgefallen und der nächste Prellbock ist ein Hauptbahnhof in einer deutschen Grosstadt mit einem Kopfbahnhof. Die Katastrophe ist bekannt, alle Fakten liegen vor, aber niemand unternimmt etwas und der Kopfbahnhof wird auch nicht geräumt. Denn es gilt die Devise: „Wir schaffen das!“ Sie denken dieses Szenario ist erfunden. Nein leider stimmt es tatsächlich. Und die Fakten dazu lassen sich alle beweisen. Zu jeder einzelnen Katastrophe finden Sie nachfolgend einen Link zu einem ausführlichen Presseartikel mit allen Beweisen, Fakten und Quellennachweisen. Diese sollten Sie alle aufmerksam lesen.




unzensuriert Die hier aufgezählte Liste an "Einzelfällen" kann in einem 80-Millionen-Staat wie Deutschland nur stichprobenartig oder schwerpunktmäßig erfolgen. Eine halbwegs komplette Auflistung würde nicht nur unsere Personaldecke sprengen, sondern auch den Leser langweilen. Wer will schon den 30. sexuellen Übergriff Dunkelhäutiger auf Frauen lesen - und das täglich? Unzensuriert.de befasst sich deshalb immer wieder mit besonders skurrilen, brutalen oder von der Kuscheljustiz extrem milde behandelten Fällen. Wohin die stetig steigende Ausländerkriminalität in Deutschland führen wird oder mancherorts schon geführt hat - Stichwort "No-go-Areas" - zeigen




Hier jetzt einmal die Seite "Jürgen Fritz Blog" der aktuell über den Umgang der öffentlich/rechtlichen ARD mit dem bestialischem Mord in Kandel berichtet und mit seinem Artikel aufzeigt und mehr als deutlich macht, Bloggerseite wie sehr unseren Medien und damit leider auch grossen Teilen der Gesellschaft wohl offensicht daran gelegen zu sein scheint, auf jeden Fall mal nie und nimmer zu akzeptieren, wovor Rechts eigentlich schon immer warnte. Jetzt stellen sich die öffentlichen Leitmedien schützend vor den Rest aller Asyl- und Flüchtlingszuwanderung, warnen lieber mal vor Rechts, welches vielleicht ja wieder mal der nächsten sich bewahrheitenden Tragödie entgegen sieht, und wie man jetzt auch am Beispiel Kandel erlebte, völlig zu Recht Intuitionen bereits VORHER publiziert, bevor eben immer solche Greueltaten überhaupt passieren. Was wäre aber denn eher das passende Pendant oder eine mediale/gesellschaftlich angemessene Reaktion auf solche Vorfälle hin? MIA tot... Mund abwischen ...weitermachen mit Flüchtlingskuscheln? ...bis zum nächsten Vorfall ...bis zum nächsten Vorfall und bis zum nächsten Vorfall? ....aber lesen Sie selbst:




Hier: ein öffentlicher Brief an den Bürgermeister von Kandel gerichtet, mit dem aus hiesiger Sicht völlig zu Recht auch mal auf einzelne kulturell bedingte und Völkercharakterliche Eigenarten der zu uns "flüchtenden" Neubürger hingewiesen wird. offener Brief Dieser offene Brief gibt vieles von dem wieder, was auch bereits Toleranzgrenzen thematisch behandelt - vielleicht gar noch etwas deutlicher. Absolut lesenswert und informativ !!!




"Update 05.01.2018, ich weiß nicht, was in Deutschland los ist, man hat das Gefühl, nur noch von Geistesgestörten umgeben zu sein. Auf Twitter, Facebook und anderen Medien, wird nur noch gesperrt und gelöscht ohne Ende, die linke Pest, treibt ihr zerstörerisches Spiel voran. Das Volk, sitzt seelenruhig daneben und schaut zu, wie es verhöhnt und drangsaliert wird. Was ist los mit euch Menschen, wann wacht ihr endlich auf ???"
Seite von Sweini So klingt es auf der Homepage des Sweini , der mit sehr vielen Artikeln und Beschreibungen aus eigener Sicht die unterschiedlichsten Themen durchleuchtet und sie darstellt, wie man sie aus den sog. Leitmedien ansonsten eher nicht erfahren würde. Auch bei dieser Seite findet man eine Menge Informationsmaterial in Form von Texten, zusammengestellten Bildern und Grafiken.






Andersdenkende: WIR sind viele!